• 23 FEB 15

    Am 3. Februar nahm die 1B der HTL Neufelden am Kunstprojekt von Joachim Eckl beim LENTOS Kunstmuseum Linz mit großer Begeisterung teil.

    Auf Initiative des Klassenvorstandes Prof. Dipl.-Ing. Peter Rachinger schöpften die Schüler und Schülerinnen 3.000 Liter Donauwasser in drei Wassercontainer, die als Teil der Installation „Donau-Körper“ von Joachim Eckl im LENTOS Freiraum zu sehen sind. Joachim Eckl will mit den am Ende 60.000 Litern Wasser veranschaulichen, wie viel Wasser im Laufe eines gesamten Lebens durch unseren Körper fließt. Nach der schweißtreibenden Aktion besuchte die Klasse die Ausstellung im Kunstmuseum zum Thema „Reines Wasser – Die kostbarste Ressource der Welt“. Bis Mitte Februar ist diese noch zugänglich und zeigt ein breit gefächertes Arrangement diverser Arbeiten zum Thema Wasser.

    Besonders beeindruckt waren die Jugendlichen davon, dass die Befüllung der drei Container mit vereinten Kräften so rasch erfolgte und dass durch diese Aktion ein ganz spezielles Gemeinschaftsgefühl entstand.